Dubrovnik und Umgebung

23. März 2017 at 17:53

Von Dubrovnik nach…:

Unsere erste Schiffstour führte uns vom Alten Hafen in Dubrovnik zur schönen grünen Insel Lokrum, ein Naturreservat. Die Bootsfahrt dauert nur knappe 15 Minuten.

Hier findet man sonnige Strände, subtropische Vegetation, schattige Waldwege und ein Benediktinerkloster. Die reinste Oase.

Bei einem Spaziergang begegnet man einigen Pfauen. Zu meiner Freude, hat mein Freund  eine schöne verlorene Pfauenfeder für mich gefunden.

Neben den vielen schönen Badestellen am Meer, gibt es auch einen kleinen seichten Salzsee, den ich als Wasserverrückte natürlich auch testen musste.

Der englische König Richard Löwenherz ( 1157-99 ) soll hier während eines Kreuzzuges, aufgrund eines Schiffbruchs, gestrandet sein.

Im 19. Jahrhundert ließ Erzherzog Maximilian von Habsburg ( der jüngere Bruder des österreichisch-ungarischen Königs Franz Josef ) das alte Benediktinerkloster in eine Villa umbauen. Die Gärten können noch heute besichtigt werden.

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Lokrum

Pfau auf Lokrum

Salzsee

Salzsee

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Me on throne

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Cafe am Kloster

Garten

Garten

Aussicht

Badestelle

Badestelle

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Benediktinerkloster

Pfau

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Lokrum

Aussicht

Altes Fort

Altes Fort

Altes Fort

Altes Fort

Aussicht

Aussicht

Aussicht

Aussicht

Lokrum

Lokrum

Badestelle

Badestelle

Kloster

Badestelle

Badestelle

Badestelle

Badestelle

Badestelle

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Cavtat liegt ca. 20 km südlich von Dubrovnik, nur wenige Minuten vom Flughafen entfernt. Die Lage an einer hufeisenförmigen Bucht, eingeschlossen zwischen zwei Halbinseln, macht Cavtat zu einem der schönsten Badeorten Kroatiens.

Mit einer im Sommer regelmäßigen Schiffsverbindung fuhren wir vom Alten Hafen in Dubrovnik zu dem schönen Ort mit Cafés und Geschäften auf der Uferpromenade.

Ein 5 km langer Weg verbindet die Strände und Pinienwälder. Vom Ort blickt man auf die Insel Supetar und Dubrovnik.

Im 3. Jh. v. Chr. befand sich hier die griechische Stadt Epidaurus, deren nach Norden fliehende Einwohner 1000 Jahre später Dubrovnik gründeten.

Fahrt nach Cavtat

Kleine Insel

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Badestelle

Badestelle

Rokotin

Badestelle

Badestelle

Cafe

Aussicht

Schönes Haus

Happy Land

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Friedhof

Racic Mausuleum

Friedhof

Friedhof

Schmuck

Skatulica

Bilder

Uferpromenade

Uferpromenade

Cavtat

Cavtat

Cavtat

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Badestelle

Badestelle

Badestelle

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Rückfahrt

Tolle Aussichten in Dubrovnik:

  • Für mich ein Muss – Der Rundgang über die Festungsmauer:

Wir haben den Rundgang morgens gemacht, da es zu dieser Zeit ( im Juli / August ) noch nicht so heiß war. Durch einige Auf und Abs kommt man trotzdem ins Schwitzen. Alternativ wäre die Abendzeit zu empfehlen. Die Ausblicke über die Stadt und das Meer sind einfach fantastisch!

Aufgang zur Mauer

Ausblick

Auf der Mauer

Ausblick

Ausblick

Auf der Mauer

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Minceta Turm

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Minceta Turm

Ausblick

Minceta Turm

Aussicht

Aussicht

Onofrio Brunnen

Stradun

Ausblick

Auf der Mauer

Aussicht

Fort Lovrijenac

Me

Aussicht

Auf der Mauer

Ausblick

Ausblick

Ruinen

Ausblick

Ausblick

Die Mauer

Ruinen

Ruinen

Ausblick

Cafe auf der Mauer

Blick auf Lokrum

Kanone

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Anschließend haben wir die ebenfalls im Ticketpreis ( 120 Kuna ) enthaltene Festung Lovrijenac besichtigt. Diese befindet sich außerhalb der Mauer. Ganz in der Nähe liegt auch der Park Gradac.

Festung Lovrijenac

Festung Lovrijenac

Ausblick

Ausblick

Festung Lovrijenac

Ausblick

Festung Lovrijenac

Festung Lovrijenac

Festung Lovrijenac

Aussicht

  • Dubrovnik von oben – eine Fahrt mit der Seilbahn:

Auch auf diese  großartige Aussicht hätte ich nicht verzichten wollen! Oben kann man einfach den Ausblick von der Aussichtsterrasse genießen oder das Panorama Restaurant besuchen.

In den Monaten Juni bis August fährt die Bahn von 9 – 24 Uhr. Ein Ticket Hin- und Rückfahrt kostet ebenfalls 120 Kuna.

Seilbahn

Seilbahn

Seilbahn

Seilbahn

Seilbahn

Seilbahn

Ausblick

Seilbahn

Seilbahn

Restaurant

Aussichtsplattform

Dubrovnik von oben

Dubrovnik von oben

Dubrovnik von oben

Aussicht

Aussicht

Dubrovnik von oben

Dubrovnik von oben

Dubrovnik von oben

Kreuz

Ausblick

Me on top

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Ausblick

Abfahrt

Abfahrt

Abfahrt

Abfahrt

Abfahrt

  • Dubrovniks steile Treppen:

Die Seite der Altstadt, die zum Berg hin liegt, hat viele steile Stufengassen. Wie oft ich allein schon morgens rauf und runter gelaufen bin – ein ordentliches Sportprogramm, auch wenn es mir mehr um die Aussichten ging. Kaum ein Stein, über den ich nicht gelaufen bin.

In diesem Bereich gibt es auch einige Restaurants, kleine Geschäfte und viele Unterkünfte.

Generell bietet der gesamte Altstadtbereich eine unendliche Zahl von schönen Fotomotiven. Davon habe ich wie immer ausführlich gebrauch gemacht. Die Qual der Wahl, welche Fotos in diesen Reisebericht kommen, liegt jetzt noch vor mir.

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Steile Treppengasse

Dubrovnik und seine Strände:

  • Banje Beach:

Von unserer Unterkunft aus der naheliegenste Strand. Der Blick auf die Altstadt und die Insel Lokrum ist sehr schön.

In der dazugehörigen Strandbar mit Launchcharakter kann man essen, trinken, entspannen und auch vom Sonnenschirm, über Liegen bis zu Strandbetten alles mieten.

Wir waren meistens nur vom Morgen bis frühen Mittag dort, weil es uns dann zu voll wurde.

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

Banje Strand

  • Sveti Jakov Strand:

Unser Lieblingsstrand! Zu Fuß ca. eine halbe Stunde von unserer Unterkunft entfernt. Der kleine Spaziergang führte uns vorbei an Luxushotels und Villen.

Die Bucht unterhalb der Klippen und der gleichnamigen Kirche des Heiligen Jakov, erreicht man über eine steile Treppe oder vom Wasser aus mit einem Boot.

Der Weg lohnt sich. Hier kann man entspannt baden und ebenfalls den Blick auf die Altstadt und die Insel Lokrum genießen. Die Strandbar ist ebenfalls sehr entspannt.

Unterwegs zum Sveti Jakov Strand

Unterwegs zum Sveti Jakov Strand

Unterwegs zum Sveti Jakov Strand

Unterwegs zum Sveti Jakov Strand

Unterwegs zum Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

Sveti Jakov Strand

  • Dance Strand:

Der Strand liegt am Fuße des Klosters und der Kirche Sv. Mary, unterhalb des Park Gradac.

Bei den Anwohnern ist der felsige Strand sehr beliebt. Das Meer ist hier sehr tief und besonders sauber. Sonnenbaden kann man auf den vielen Stein- und Betonplatten.

Dance Strand

Dance Strand

Dance Strand

Dance Strand

  • Buza Strand:

Dieser ungewöhnliche und versteckte Strand befindet sich südlich, unterhalb der Stadtmauer. Der Zugang zum Meer führt durch eine kleine Tür in der Stadtmauer. Zunächst sieht man nur Felsen und die kleine Buza Bar. Ein toller Ort, um etwas trinken und schwimmen zu gehen!

Buza Strand

Buza Strand

Buza Strand

  • Copacabana Strand:

Unsere erste Fahrt mit einem Linienbus führte uns in die touristische Ortschaft Babin Kuk. An der Nordseite der Halbinsel Lapad liegt einer der größten Strände in Dubrovnik – der Copacabana Strand. Von hier aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Elaphitischen Inseln.

Ein weiterer Strand in der Nähe ist der kleinere Cava Strand.

Losgefahren sind wir an der Pile-Busstation. Es empfiehlt sich vorher Tickets am Fahrkartenschalter zu holen, da sie dort etwas günstiger sind. Eine Karte kostete 12 Kuna. Die Linie 6 fährt von Pile nach Babin Kuk.

Unterwegs

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

Copa Cabana Strand

  • Uvala Lapad Strand:

Die nächste Busfahrt ging mit der Linie 4 nach Lapad. Dort sind wir am Hotel Palace ausgestiegen und ein Stück gelaufen. Dabei haben wir einen schönen und nicht so vollen Strand entdeckt. Dieser liegt zwischen dem Hotel Palace und dem Hotel Splendid.

Hier konnten wir wunderbar entspannen! Wenn man weiterläuft, kommt man zu zwei größeren Stränden.

Das gute an den Busfahrten ist, dass es günstig ist und man so auch noch andere Seiten von Dubrovnik sieht.

Hotelstrand

Hotelstrand

Hotelstrand

Lapad Strand

Lapad Strand

Lapad Strand

Lapad Strand

Lapad Strand

Nic im Paradies

Lapad Strand

Lapad Strand

Lapad Strand

Lapad Strand

Lapad Strand

Ich hoffe ich konnte dir einen guten Überblick verschaffen!

Dubrovnik hat auf jeden Fall alle meine Erwartungen erfüllt und übertroffen. Die Menschen, das gute Essen, die tolle Altstadt, das kristallklare Meer, die schöne Natur, …

Auf jedenfall mindestens eine Reise wert! Ich möchte ganz bestimmt wiederkommen und dann auch Zarko und die Anderen wiedersehen. Danke für die schöne Zeit!

Und unser nächstes Kroatien-Ziel für 2017 steht auch schon fest. Da nehme ich dich gerne mit nach Split und Umgebung. Meine Vorfreude ist jetzt schon riesig!

Mehr / Meer Kroatien:

 

Wenn du noch tolle Kroatien-Tips hast, freue ich mich sehr über dein Kommentar!

Hoffentlich bis bald

Eure Nic