Stralsund – du hast mein Herz erobert

25. Juni 2016 at 19:59

Unsere Reise nach Stralsund:

Dieses mal habe ich sehr kurzfristig und spontan beschlossen, dass man das lange Maiwochenende verreisen müßte. Meine Wahl fiel sehr schnell auf die Ostsee und fast genauso schnell auf Stralsund.

Panoramablick

Ich behaupte mal, dass eine meiner größten Gaben darin besteht, instinktiv die richtigen Orte zu wählen. Das war schon immer so. Hinzu kommt, dass ich mich mit nichts lieber beschäftige als mit meiner Reiseplanung. Was nicht bedeutet, dass immer alles langfristig durchgeplant wird.

Auf Booking.com bin ich sehr schnell fündig geworden und habe für 2 Nächte ein Hotel-Zimmer gebucht. Die günstigeren Pensionen waren leider schon ausgebucht. Aber das war so kurzfristig auch abzusehen. Egal. Der Vorteil auf Booking.com ist, dass man meistens reservieren kann, ohne direkt bezahlen zu müssen. Das macht man dann vor Ort in der Unterkunft.

Das Wichtigste für mich ist immer eine optimale Lage. Allerdings kann man in Stralsund im Innenstadt-Bereich gar nicht falsch liegen.

Unser Hotel war das Altstadt-Hotel zur Post. Es befindet sich direkt am Neuen Markt. Das Zimmer hatte eine angenehme Größe und war schön hell. Wir hatten einen schönen Ausblick in eine hübsche Gasse und das Bett und Bad waren sehr komfortabel.

Parken konnten wir für 12 Euro pro Tag in der Tiefgarage am Katharinenberg ( Fachwerkgebäude ). Von der Garage gelangt man direkt ins Hotel.

Hotel zur Post

Hotel zur Post

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Innenhof Hotel

Da wir lieber spontan draussen essen, haben wir das Hotelfrühstück nicht mitgebucht. Beide Tage haben wir am Neuen Markt vor der Brasserie in der Sonne gefrühstückt – mein Freund leckere Omelettes und ich leckere Lachsbrötchen. Am Wochenende kann man auch das Brunch-Büffet nutzen.

Brasserie

Vor unserem Frühstück war ich immer schon ungefähr 2 Stunden alleine spazieren. Da mich auf Reisen, schon ganz früh morgens nichts mehr im Bett hält und ich meinen Freund gerne etwas länger schlafen lassen möchte, mache ich mich auf zur Erkundungstour.

Schön ist auch, dass man dann die Stadt noch fast für sich alleine hat. Etwas später habe ich mich noch beim Bäcker mit Kaffee und einem Croissant frisch aus dem Ofen eingedeckt.

Auf diese Weise konnte ich ganz entspannt die vielen schönen Motive fotografieren und die Ruhe und Morgensonne genießen. So beginnt ein für mich perfekter Tag oder noch besser mit einem Bad im Meer. Aber dafür war mir die Ostsee jetzt doch noch ein wenig zu kalt. Für die Füße hat es gereicht.

 

Das wunderschöne Stralsund:

Stralsund liegt im Nordosten Deutschlands, im südlichen Ostseeraum, in Mecklenburg-Vorpommern. Die Hansestadt am Strelasund ( Meerenge ) ist das „Tor zur Insel Rügen“. Verbindung zur Insel Rügen ist die Rügenbrücke. Die Altstadt mit zahlreichen Baudenkmälern präsentiert viele wertvolle Zeugnisse der Backsteingotik.

Ich würde sagen, das fast ganz Stralsund einen besonders schönen Anblick bietet. Da sind zum einen die hohen und gotischen Türme, das wunderschöne Rathaus mit seinen spitzen Giebeln mit durchbrochenem Mauerwerk und zum anderen die backsteinroten Kirchen, Klöster und Patrizierhäuser.

Rathaus

Vom Wasser oder der Insel Rügen aus kann man das großartige mittelalterliche Panorama genießen.

Stralsund-Panorama

Stralsund ist eine Kleinstadt mit 39 Quadratkilometern und doch voller beeindruckender Bauwerke. Gemeinsam mit der Hansestadt Wismar wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Einst war Stralsund neben Lübeck reichste Hansestadt des wendischen Quartiers. Es gibt mehr als 800 denkmalgeschützte Häuser.

Später war die Hansestadt die am stärksten geschundene Stadt Vorpommerns. Durch den Krieg wurden 40 Baudenkmäler zerstört. Die DDR raffte 570 dahin.

Stralsund ist nur durch Landstege mit dem von drei großen Teichen perforierten Umland verbunden. Das macht sie fast zu einer Insel. Die Stadt trotzte so wie eine Wasserburg, den Truppen Wallensteins.

Aussicht

Knieperteich

Eine Vorstellung bekommt man durch den Knieper- und Frankenwall. Sie sind der noch erhaltene Teil der über mehrere Jahrhunderte gewachsenen Befestigungsanlage. Zu verteidigen gab es viel, da sich hier die uralten Handelsstraßen aus dem Westen,Osten und Süden trafen.

Kütertor

Kniepertor

Ein Grüngürtel führt entlang des Strelasund-Ufers / Sundpromenade. Weitere Grünflächen bieten der Bastionsgürtel, das Wulflamufer, die Hansawiese und die Brunnenaue nahe Strelasund (größter Stadtpark ).

Sundpromenade

Die vorgelagerten Inseln Rügen und Dänholm schufen gute Voraussetzungen für den Hafen. Neben dem Reichtum führte es auch zu Neid.

1249 stand eine Lübecker Kriegsflotte vor der Tür, gefolgt von Dänen, Schweden und Preußen. Im Dreißigjährigen Krieg bedrohte Wallenstein die Stadt. Die Schweden halfen und Stralsund wurde bis 1815 schwedisch und pommersches Zentrum von Stockholms Macht.

 

Reisetagebuch Stralsund:

Freitag 06.05.2016:

  • 14 Uhr Ankunft im Hotel zur Post
  • danach Kaffee und Eis in der „Milchbar“ am Neuen Markt

    Neuer Markt

     

  • Besichtigung der Marienkirche und Besteigung des Turms – der Aufstieg durch den Glockenturm ist anstrengend, aber man wird mit einem absolut fantastischen Rundum-Panoramablick belohnt

    Kunst in der Kirche

    Kirche St. Marien

    Kirche St. Marien

    Kunst in der Kirche

    Turm und Gewölbe

    Kirche St. Marien

    Taufbecken

    Kirche St. Marien

    Kirche St. Marien

    Glockenturm

    Panoramablick

    Panoramablick

    Panoramablick

    Me

    Panorama

     

  • Altstadtrundgang

    Kirche St. Marien

    Kirche St. Marien

    Kirche St. Marien

    Kapelle

    Bei der Kirche

    Kapelle

    Schöne Tür

    Postgebäude

    Meeresmuseum

    Schönes Haus

    Stralsund Museum

    Meeresmuseum

    Schiff

    Meeresmuseum

    Beim Museum

    Schöne Tür

    Kütertor

    Am Kütertor

    Schöne Tür

    Torschließerhaus

    Kampischer Hof

    Kampischer Hof

    Kampischer Hof

    Kampischer Hof

    Beim Marstall

    Beim Marstall

    Marstall

    Marstall

    Mühlenstraße

    Backsteingebäude

    Backstein

    Proviantmagazin

    Proviantmagazin

    Hospitaler Tor

    Hospitaler Tor

    Proviantmagazin

    Proviantmagazin

    Stadtmauer

    Stadtmauer

    Stadtmauer

    Stadtmauer

    Stadtmauer

    Theater

    Kniepertor

    Schöne Tür

    Knieper Straße

    Am Kniepertor

    Cafe Glück

    Knieper Straße

    Binar

    Rathaus

    Alter Markt

    Burgermeister

    Kirche St. Nikolai

    Nicolai Cafe

    Alter Markt

    Stralsund

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Der Hühnergott

    Der Hühnergott

    Der Hühnergott

    Rathauspassage

    Rathaus

    Rathauspassage

    Rathauspassage

    Rathauspassage

    Der Hühnergott

    Me

    Galerie

    Rathauspassage

    Rathaus

    Rathaus

    Einkaufsstraße

    Gewandhaus

    Alter Markt

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Denkmal

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Seestraße

    Gymnasium

    Denkmal

    Hafen

    Hafen

    Gastmahl am Sund

    Gastmahl am Sund

    Gastmahl am Sund

    Fischboot Anja

    Fischermanns

    Fischermanns

    Speicher

    Gorch Fock I

    Gorch Fock I

    Gorch Fock I

    Zum Goldenen Anker

    Port Coffee

    Hafeninsel

    Gorch Fock I

    Werkstatt

    Hafeninsel

    Werkstatt

    Werkstatt

    Zum Goldenen Anker

    Zum Goldenen Anker

    Fish & Ships

    Hafeninsel

    Hafeninsel

    Hafeninsel

    Hafeninsel

    Ozeaneum

    Ozeaneum

    Hafeninsel

    Hafeninsel

    Fischhalle

    Fischhalle

    Am Fährkanal

    Ozeaneum

    Kronhafen

    Kronlastadie

    Am Fischmarkt

    Am Fischmarkt

    Die Hafeninsel

    Sibylle

    Am Querkanal

    Am Querkanal

    Am Querkanal

    Am Querkanal

    Lotsenwachen und Speicher

    Cafe Art

    Am Querkanal

    Klabautermann

    Maritim

    Am Querkanal

    Maritim

    Maritim

    Zum Steuermann

    Heilgeisthospital

    Heilgeisthospital

    Heilgeisthospital

    Heilgeisthospital

     

  • Abendessen im „Klabautermann“ am Hafen ( Querkanal ) – sehr guter Fisch, gutes Preis-Leistungsverhältnis

    Klabautermann

    Klabautermann

    Lecker Fisch

     

  • Abendausklang in der Studenten-Kellerbar Campus mit Stralsunder Bier und Whisky

    Campus

     

Samstag 07.05.:

  • um 06:15 Uhr aufgestanden
  • gegen 7 Uhr 2stündiger Spaziergang durch die Altstadt ( Tribseerstr. – Knieperwall – Knieperteich – Kütertor – Mönchstr. – Alter Markt – Kaffee und Croissant beim Bäcker geholt und in der Sonne auf dem Marktplatz genossen – über Ossenreyerstr. zurück ins Hotel )

    Tribseer Straße

    City Apartments

    City Apartments

    Knieperwall

    Fledermausquatier

    Meeresmuseum

    Knieperwall

    Knieperwall

    Knieperteich

    Knieperteich

    Knieperteich

    Schwan

    Boot

    Knieperteich

    Kütertor

    Kütertor

    Schöne Tür

    Kütertor

    Torschließerhaus

    Altstadt

    Schöne Häuser

    Schöne Häuser

    Schöne Häuser

    Pension

    Stralsund

    Marstall

    Marstall

    Mühlenstraße

    Mühlenstraße

    Mühlenstraße

    Schallplattenladen

    Giebelhaus

    Goßer Stuhl

    Rathaus

    Bodega de Luca

    Wulflamhaus

    Wulflamstuben

    Alter Markt

    mehr am Meer

    Kommandantenhus

    Coffeeshop

    Nicolai Cafe

    Alter Markt

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Rathaus

    Vinylparty

    Hühnergott

    Hühnergott

    Rathaus

    Gewandhaus

    Rathaus

    Mein Backhus

    Alter Markt

    Antik

    Mühlenstraße

    Mühlenstraße

    Stralsund

    Rathaus

    Rathaus

    Maritim

    Lauschiger Ort

    Ossenreyerstraße

    Schmuck

    Holztätzchen

    Cafe Kelm

    Maritim

    Haus Langenstraße

    Haus Langenstraße

    Neuer Markt

    Neuer Markt

    Neuer Markt

     

  • um 10 Uhr kleines Frühstück auf der Terrasse in der „Brasserie“ am Neuen Markt

    Brasserie

     

  • anschließend auf dem Weg zum Hafen, in der Einkaufsstraße einen Kompass und Kühlschrankmagneten gekauft

    Whiskyhaus

    Whiskyhaus

    Hafenmarkt

    Kron-Lastadie

    Kron-Lastadie

    Kron-Lastadie

    Am Querkanal

    Am Langenkanal

    Kron-Lastadie

    Kron-Lastadie

    Strandkörbe

    Ozeaneum

    Am Fährkanal

    Robbe

    Fischhalle

    Hiddenseer Hotel

    Hiddenseer Hotel

    Ozeaneum

    Hafeninsel

    Gorch Fock I

    Hafeninsel

    Fischermanns

     

  • um 12 Uhr 1stündige Hafenrundfahrt

    Hafenrundfahrt

    Fischkutter Anja

    Hafenrundfahrt

    Nordmole

    Nic

    An der Fährbrücke

    Hafentour

    An der Fährbrücke

    Hafeninsel

    Hafeninsel

    Hafentour

    Hafentour

    Hafentour

    Hafentour

    Hafentour

    Hafentour

    Schwäne

    Hafentour

    Hafentour

    Rügenbrücke

    Rügenbrücke

    Hafentour

    Hafentour

    Hafentour

    Volkswerft

    Volkswerft

    Planet

    Y861

    Planet

    Volkswerft

    Volkswerft

    Volkswerft

    Volkswerft

    Rügen

    Rügenbrücke

    Rügenbrücke

    Rügenbrücke

    Rügen

    Stralsund

    Stralsund

    Hafentour

    Stralsund-Panorama

    Hafentour

    Hafentour

    Stralsund

    Nordmole

    Nordmole

    Nordmole

     

  • danach Fischbrötchen ( Backfisch ) bei „Anja“ ( im Hafen gibt es mehrere Fischboote )

    Fischkutter Anja

    Fischkutter Anja

    Fischkutter Anja

     

  • ca. 2 Kilometer zum Srand ( Knieper-Nord ) entlang der Sundpromenade gelaufen, mit den Füßen ins Wasser und 2 Stunden Sonnenbaden

    Meeres Ton

    Meeres Ton

    An der Fährbrücke

    An der Fährbrücke

    Gastmahl am Sund

    Al Porto

    Seestraße

    Sundpromenade

    Schwäne

    Schwäne

    Schule

    Sundpromenade

    Sundpromenade

    Restaurant Ventspils

    Sundpromenade

    Sundpromenade

    Sundpromenade

    Strandbad

    Strandbad

    Strandbad

    Strandbad

     

  • 2 Kilometer zurück zum Hafen ( Querkanal ) spaziert

    Sundpromenade

    Sundpromenade

    Sundpromenade

    Sundpromenade

    Schwäne

    Seestraße

    Am Fährkanal

     

  • Matjes-Brötchen am Hafen

    Fischkutter Milan

    Fischkutter Milan

    Fischkutter Milan

    Kron-Lastadie

     

  • vor dem „Café Art“ im Alten Hafenspeicher Kaffee und Stralsunder Bier getrunken

    Cafe Art

    Cafe Art

    Hafeninsel

    Welterbe

     

  • Abendessen im „The Black Bull“ – leckere Steaks und Cole slow

    The Black Bull

    The Black Bull

    The Black Bull

    The Black Bull

    Namenlos

     

  • die Abendsonne vor einer Hafenkneipe mit Bier genossen

    Zum Goldenen Anker

    An der Fährbrücke

    Stralsund

    Antik

    Hotel Scheelehof

    Schwarzer Speicher

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Kloster St. Johannis

    Fährwall

    Fährwall

    Seestraße

    Knieperstraße

    Knieperstraße

    Alter Markt

    Alter Markt

    Rathaus

    Wein-Hotel

    Kulturkirche St. Jakobi

     

  • auf dem Rückweg Zwischenstop in unserer neuen Stammkneipe „Campus“ ( Bier und Whisky )

Sonntag 08.05.:

  • um 07:30 Uhr aufgestanden
  • kurz danach Kaffee und Croissant vom Bäcker am Neuen Markt
  • Altstadt-Spaziergang ( Frankenstr. – Schiffer-Compagnie – Kulturkirche St. Jakobi – Heilgeistkirche und -Hospital – über den Frankenwall zurück zum Hotel )

    Kirche St. Marien

    Junge

    Hof

    Salsarico

    Schiffercompagnie

    Schiffercompagnie

    Frankenstraße

    Badstüberstraße

    Kulturkirche St. Jakobi

    Jacobiturmstraße

    Jacobiturmstraße

    Kulturkirche St. Jakobi

    Schöne Häuser

    Schöne Häuser

    Kulturkirche St. Jakobi

    Backstein

    Kulturkirche St. Jakobi

    Schöne Häuser

    Schöne Häuser

    Oldtimer

    Altes Bankhaus

    Bilder

    Bilder

    Bild

    Zapf Bar

    Hotel Amber

    Zapf Bar

    Paula

    Ferienwohnungen

    Zum Steuermann

    Am Querkanal

    Am Querkanal

    Kron Lastadie

    Kloster Heilgeist

    Heilgeist-Bastion

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Klosterstraße

    Klosterstraße

    Klosterstraße

    Heilgeistkirche

    Schöne Mauer

    Schönes Haus

    Heilgeistkirche

    An der Kirche

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Kloster Heilgeist

    Heilgeistkirche

    Heilgeistkirche

    Badstüberstraße

    Badstüberstraße

    Badstüberstraße

    Badstüberstraße

    Badstüberstraße

    Badstüberstraße

    Chamäleon

    Schöne Häuser

    Schönes Haus

    Frankenstraße

    Frankenstraße

    Kultur Schmiede

    Backstein

    Smutjes

    Stadtwappen

    Manufaktur

    Pothead

    Zur Loge

    Schöne Häuser

    Giebelhaus

    Giebelhaus

    Giebelhaus

    Giebelhaus

    Giebelhaus

    Schule

    Terrasse

    Frankenteich

    Schönes Haus

    Stil

    Norddeutscher Hof

     

  • um 09:30 mit meiner besseren Hälfte kleines Frühstück in der Sonne vor der „Brasserie“

    Brasserie

    Brasserie

     

  • um ca. 11:30 Uhr Rückreise nach einem Stop am Hafen ( Matjes-Brötchen to go – „Auf Wiedersehen du wunderschönes Stralsund!“ )
  • Flipper

    Flipper

    Kloster Heilgeist

    Matjesbrötchen

    Heimfahrt

 

Stralsund und seine Sehenswürdigkeiten:

  • Kirche St. Marien von 1298 am Neuen Markt, spätgotisch, 104 m hoher Turm, 345 ausgetretene Stufen, mühsamer aber lohnender Aufstieg, Panoramablick über Stralsund und Insel Rügen, barocke Stellwagen-Orgel, spätmittelalterliches Taufbecken, 3 opulente Kronleuchter aus der Renaissance
  • Museumshaus in der Mönchstraße 38, Restauriertes ehemaliges Krämerhaus, Zeugnisse seiner über 600 Jahre alte Vergangenheit
  • Meeresmuseum ( Katharinenberg 14/20 ) / Kulturhistorisches Museum (Mönchstraße 25-27 ), früher Katharinenkloster ( 1251 erstmals erwähnt ) und Katharinenkirche ( 1287 geweiht ), Aquarien und Vitrinen zeigen die Unterwasserwelt vom Seepferdchen bis zum Hai, auch ein 15 m langes Skelett des Finnwals, im restaurierten Klosterkeller gibt es Aquarien, in der Größe deutschlandweit einmalig ist das Meeresschildkrötenbecken, im Kulturhistorischen Museum ist der Hiddenseer Goldschatz – ein prächtiger Schmuck aus der Wikingerzeit, kostbarstes Exponat, umfangreiche Sammlung zur Ur- und Frühgeschichte, zur Stadthistorie und zur bildenden Kunst  
  • Kütertor von 1446, 2 von 10 ursprünglichen Stadttoren sind noch erhalten
  • Mühlenstraße mit mittelalterlichen Giebelhäusern, Haus Nr. 1 wurde Ende des 13. Jahrhunderts erbaut und gilt als das älteste erhaltene Stralsunder Wohnhaus
  • Kampischer Hofspätgotischer Speicherbau, gehörte den Zisterziensern, Mühlenstraße
  • Stadtmauer
  • Theater Vorpommern
  • Kniepertor / Knieperwall, Eindruck der Befestigungsanlage mit ihren Steinmassen
  • Rathaus – Wahrzeichen Stralsunds am Alten Markt, prächtige Schaufassade, um 1400 nach Lübecker Vorbild gebaut, sieben spitze Pfeilerhauben, Wappen der großen Sechs der Hanse ( Hamburg, Lübeck, Wismar,Rostock, Greifswald und Stralsund ), lang gestreckter Innenhof mit Glasdach, Passage mit einer eleganten hölzernen Barockgalerie ( früher boten hier Händler ihre Waren an, diese wurden teilweise in dem großen gotisch gewölbten und von Backsteinpfeilern und gotischen Kalksteinsäulen gestützten Keller gelagert ), heute gibt es hier kleine Läden für Kunst und Kulinarische Spezialitäten
  • Kirche St. Nikolai am Alten Markt von 1276 ( gotisch ), zwei Türme, nach einem Brand bekam der Südturm 1667 eine Barockhaube, im farbenfrohen Kircheninneren befindet sich eine einzigartige Sammlung Mittelalterliche Kunstschätze, unter anderem eine Astronomische Uhr von 1394
  • Wulflamhaus an der Nordwestseite des Alten Markt, um 1380 erbaut, reich gegliederter Staffelgiebel, Restaurant Wulflamstuben
  • Artushof, Alter Markt 8 / Mühlenstraße 56
  • Commandentenhus am Alten Markt, im 18. Jahrhundert residierte hier die schwedische Kommandantur, heute gibt es hier ein einladendes Café
  • Kloster St. Johannis von 1254, einstges Refugium der Franziskaner, nach der Reformation Armen- und Altenhaus, heute Stadtarchiv Stralsund, Barockbibliothek, Kapitelsaal, gotischer Kreuzgang, Rosengarten, wechselnde Ausstellungen, riesiger alter Räucherboden, Kulturveranstaltungen und Open-air-Theateraufführungen, von der Klosterkirche sind seit 1944 nur noch die Umfassungsmauern erhalten
  • Scheelehaus – Hotel mit Giebelfassade aus dem 14. Jahrhundert mit eleganten Zimmern, Gourmetrestaurant und Kellerkneipe, Fährstraße 23-25
  • Fährstraße
  • Hafen
  • Speicher
  • Altstadtinsel
  • Ozeaneum – vier imposante Gebäude, eins davon historischer Hafenspeicher, 40 teilweise riesige Aquarien zeigen die Unterwasserwelt der Nordmeere, das Schwarmfischbecken mit Heringen und Makrelen ist das größte, Dauerausstellung über die Erforschung und Nutzung der Meere, täglich um 11:30 Uhr Fütterung der Pinguine auf der Dachterrasse, Hafenstraße 11
  • Hafeninsel / Gorch Fock I
  • Heilgeistkirche und -Hospital aus dem 14. Jahrhundert ( Kloster 1256 erstmals erwähnt )
  • Kulturkirche St. Jakobi von 1303, gotisch, 68 m hoher Turm mit Ornamenten und barocker Krönung, prächtige Kanzel, für Ausstellungen und Konzerte genutzt
  • Scharfrichterhaus, denkmalgeschütztes Bauwerk in der Filterstraße, an der Ecke zur Papenstraße
  • Frankenstraße
  • Schiffer-Compagnie in der Frankenstraße 9, über 500 Jahre alt, eine der ältesten noch bestehenden Gruppierungen Deutschlands, einst zum Schutz gegen die reichen Kaufleute und Räte gegründet, als Solidargemeinschaft betrieb sie das Schifferwitweenhaus auf dem Hof, heute trifft sich die Traditionsgemeinschaft in den historischen Räumen voller maritimer Mitbringsel, Besichtigung möglich
  • Kloster St. Jürgen am Strande an der Mönchstraße ( 1278 erstmals erwähnt ), heute überwiegend Studentenwohnungen
  • Gotisches Kloster St. Annen und Brigitten in der Schillstraße um  1560 ( Zusammenlegung des Klosters St. Anne von 1480 und des Doppelklosters Mariakron von 1421 )
  • Tastrelief auf der Frankenstraße mit bedeutenden Bauwerken ( weist den Weg in die romantische Badstüberstraße )

 

Essen und Trinken in Stralsund:

  • Hotel und Hafengaststätte Klabautermann am Querkanal ( sehr gute Fischgerichte )
  • The Black Bull – das Stralsunder Steakhaus, vom Lavasteingrill, Seestraße 2 ( direkt gegenüber vom Fähranleger nach Hiddensee )
  • Brasserie – Grand Café, Neuer Markt 2 ( gutes Frühstück auf der Sonnenterrasse )
  • Café Art – Hotel Alter Hafenspeicher, Hafenstraße 13 ( guter Kaffee mit schönem Sonnenplatz am Querkanal )
  • Milchbar – Eiscafé am Neuen Markt
  • Fischermann`s direkt am Hafen, unweit der Gorch Fock, Panoramablick und rustikales Ambiente, An der Fährbrücke 3
  • Bodega de Luca, am Alten Markt, neben dem Rathaus, auch Café und Bistro mit Raucherlounge und großer Sonnenterrasse, Alter Markt 8
  • Restaurant Goldener Löwe, seit über 300 Jahren, Skandinavisches Ambiente, mediterane und regionale Speisen, Kuchen und Eis, große Außenterrsse, Blick aus das Rathaus und Nikolaikirche, Alter Markt 1
  • Wulflamstuben, eines der ältesten Bürgerhäuser aus dem 14. Jahrhundert ( 1370 ), Alter Markt 5
  • Hiddenseer Hafenkneipe, historisches Gebäude von 1889, maritimes Ambiente, regionale Gerichte, große Außenterrasse, Blick auf das Hafentreiben und die Insel Rügen, Hafenstraße 12 ( auch Hotel )
  • Fischrestaurant „Zur Kogge“,maritim, Wahrzeichen: Handelsschiff der Hanse, Tribseer Straße 25
  • Restaurant Hansekeller, gegenüber Meeresmuseum, gemütlicher Gewölbekeller ( 16. Jahrhundert ), offene Küche, Mönchstraße 48
  • Smutje`s Imbiss am Sund, kleine, feine Imbiss-Gaststätte, Blick über das Wasser auf die Altstadt, Dänholm beim Wassersportzentrum / beim Schwemmi, Liebitzweg 22
  • Biergarten der Störtebeker Braumanufaktur ( Stralsunder Brauerei )

Im Juni findet das Stralsunder Hafenfest statt.

 

Unser Aufenthalt in Stralsund war wunderschön und sehr erholsam. Wir haben mit allen Sinnen genossen: die Sonne und den Wind auf der Haut gespürt, die Meeresluft gerochen und durchgeatmet, die köstlichen kulinarischen Genüsse geschmeckt und genossen, die Stille und das Meeresrauschen gehört und die Schönheit der Stadt und die tolle Aussicht mit den Augen aufgesogen.

Die wunderschöne Altstadt, der Hafen und der Strand machen diesen besonderen Ort aus. Dazu noch die netten Leute und die tolle Gastronomie.

Stralsund, ich komme sehr gerne wieder!

Wenn es dir gefallen hat oder du weitere tolle Ostseetipps für meine Leser und mich hast, nichts wie rein damit in die Kommentare.

Mehr von der Ostsee ( Warnemünde und Rostock ) gibts in Kürze!

Oder wie wäre es schon mal mit Rügen?

Bis bald

Eure Nic