Krk – Kroatiens goldene Insel

1. Mai 2014 at 16:05

Über Krk:

Die wunderschöne und vielseitige Insel Krk liegt in der Kvarner Bucht, im Norden Kroatiens nah an Italien. Sie ist neben Cres die größte Insel der Adria. Bereits in der Antike wurde sie auch Insula Aurea ( Goldene Insel ) genannt. Seit 1980 ist sie über die Krk-Brücke an das Festland angebunden. Krk besticht vor allem durch sein mildes mediterranes Klima, kristallklares Wasser und seine natürliche Schönheit. Auch kulturell und kulinarisch hat die Insel einiges zu bieten.

Ein absoluter Pluspunkt ist auch die kurze Flugzeit – zum Beispiel von Berlin aus weniger als 1,5 Stunden. Vom Flughafen Rijeka – Riviera Kvarner Airport dauert die Fahrt mit dem Auto nach Krk Stadt ca. 30 Minuten.

 

Die Stadt Krk:

Krk Stadt

 

Wir hatten bereits zweimal das Glück, unseren Urlaub dort im Haus einer Freundin verbringen zu dürfen. Von ihrem Haus aus, sind es nur wenige Schritte bis zur nächstgelegenen Bucht Drazica und bis in die Altstadt führt ein schöner Weg am Meer entlang. Auf dem Weg gibt es auch einige betonierte Plätze zum Sonnenbaden. Die hübsche Altstadt lädt ebenfalls mit ihrer Hafenpromenade und ihren Gassen zum Spazieren ein. Um andere Orte zu erkunden benötigt man ein Auto.

 

Bucht Drazica

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

 

Die Hauptstadt Krk ging aus der alten römischen Siedlung Curicum hervor. Teile der alten Stadtmauer sind noch erhalten. Im Stadtzentrum steht die romanische Kathedrale und die Kirche des heiligen Quirin aus dem 12. Jahrhundert. Gemeinsam nutzen sie den Glockenturm mit Zwiebelkuppel.

 

Glockenturm mit Zwiebelkuppel

Kathedrale

 

 

Die Altstadt von Krk hat vier Tore. Im Norden am oberen Tor steht die Kirche des Heiligen Franz ( crkva Svetog Franje ) – erstmals 1277 erwähnt. Daneben steht das Franziskanerkloster. An der westlichen Mauer befindet sich ein Benediktinerinnenkloster – zum ersten Mal im Jahr 1223 erwähnt. Ein kleines Stadttor führt direkt zum Meer. Über allen Toren zur Altstadt befindet sich eine Steintafel mit dem Heiligen Kvirin ( Sveti Kvirin ), dem Schutzpatron der Stadt Krk.

 

Stadttor mit Steintafel

 

Der Hafen an der Uferpromenade ( riva ) ist der wichtigste Treffpunkt im Sommer. Hier kann man gut in einem Café entspannen oder in einem der Restaurants lecker essen. Vor den Läden liegen viele Ausflugsbote und bieten zum Beispiel Fahrten zur Insel Rab an.

 

Hafen-Promenade

Hafen-Promenade

 

 

Am Hauptplatz ( Vela placa ) steht das alte Rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Verziert mit Wappen wurde es während der venezianischen Herrschaft erbaut. Die einzigartige Uhr zeigt die Stunden von 1 bis 24 an – die Tagesstunden oben und die Nachtstunden unten.

 

Hauptplatz mit Rathaus

 

Unter der Galerija Stanic am Hauptplatz erzählen alte ausgegrabene Mauern von der vielschichtigen Geschichte der Stadt. Die älteste Mauer stammt aus der frührömischen Zeit.

 

Das Kastell Frankopan auf Kamplin war in der Vergangenheit eine für die Abwehr wichtige Festung. Der größte Teil wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts von den Fürsten von Krk auf den altrömischen Mauern gebaut. Im viereckigen Turm befand sich schon 1191 der Gerichtssaal. Das Wahrzeichen ist ein runder zweistöckiger Turm an der anderen Seite der Festung. Auf dem Platz oder innerhalb des Kastells finden im Sommer viele Veranstaltungen wie Konzerte, Theatervorstellungen oder das Jazz Festival statt.

 

Frankopan Kastell

Runder Turm

Innenhof Kastell

Blick vom Kastell

 

Essen und Trinken in Krk:

  • Konoba Corsaro an der Hafenpromenade – hier haben wir sehr leckere Steaks gegessen
  • Cocktail Bar Volsonis Vela placa 8 – mit schönem Garten zum Entspannen
  • Restaurant Frankopan – besonders leckere Fisch- und Meerestiergerichte

    Restaurant Frankopan

    Meeresfrüchte im Frankopan

  • Café Bogart an der Hafenpromenade

 

Weitere Orte auf der Insel:

  • Vrbnik: Zentrum des Weinanbaus im Südosten der der Insel, Produktion des Vrbnicka zlahtina Weines, wunderschöner Ort 48 Meter hoch auf einem Felsen
  • Punat: größte Marina an der kroatischen Adria, war besonders wegen seinem Olivenanbau bekannt und die einzige Ölmühle der Insel befindet sich hier, 3,5 km lange Promenade
  • Stara Baška: im Südosten, Schaf- und Bienenzucht, wunderschöne Badestrände, Straße führt bis zu einem kleinen Hafen mit Restaurants, archäologische Fundstelle „Kraj Mira“ und Reste der Kirche des Heiligen Jeronimos

    Bucht Stara Baska

    Bucht Stara Baska

    Stara Baska

    Hafen Stara Baska

  • Baška: schönes Küstenstädtchen mit 2 Kilometer langem schönen Badestrand, enge Gassen, am Strand entlang und im alten Ortsteil viele Cafés und Restaurants

    Baska

  • Hl. Marak: Sandstrand mit Gaststätten, auf der Halbinsel befinden sich Überreste einer kleinen Kirche

    Am Strand Hl. Marak

    Kirchenüberreste Hl. Marak

  • Die Bucht Soline: bereits zur Römerzeit gab es hier Salinen, am Ende der Bucht kann man sich mit „Heilschlamm“ einschmieren

 

Weitere Informationen zu Krk:

http://www.krk.hr/de/insel_Krk

 

Wir haben von Krk aus einige Ausflüge gemacht. Darüber werde ich in Kürze separat berichten:

RabRovinjGroznjanDubrovnik

Und ich würde gerne noch so viel mehr von Kroatien sehen!!!

Bis bald

Nic