Dublin – Die Hauptstadt der grünen Insel erkunden

22. Februar 2014 at 15:22

Dublin ist die größte Stadt der Republik Irland und liegt an der Ostküste. Hier herrscht ein maritimes Klima – es gibt milde Winter und kühle Sommer. Zudem ist Dublin eine der vier UNESCO Literaturstädten weltweit. Sie ist der kulinarische und kulturelle Mittelpunkt, eine moderne Metropole, voll Mystik und alten Traditionen.

Pub

Ich habe mich sofort in diese Stadt mit ihren großartigen Bauwerken und georgianischen Plätzen verliebt.

Reiseplanung:

Dieses lange Wochenende habe ich zum Geburtstag meines Freundes geplant und zwei unserer Freunde dafür gewinnen können. Die Flüge haben wir über Aer Lingus gebucht und die Unterkunft „The Bridge House“ in Dublins Kulturviertel Temple Bar. Dieses Haus liegt in der Parliament Street, sehr zentral, nur einige Schritte vom Liffey ( Fluss ) entfernt.

Liffey mit Ha`penny Bridge

 

Dublins Fluss Liffey:

Der Liffey führt mitten durch die Stadt. Er entspringt in den Bergen der Grafschaft Wicklow, durchfließt Wicklow, Kildare und Dublin und mündet nach der Dublin Bay in die irische See. Der Fluss ist 125 km lang.

Die tolle Ha´penny Bridge ( Liffey Bridge ) führt über den Fluss. Die Fußgängerbrücke von 1816 verbindet Temple Bar mit dem Bachelor`s Walk und ist ein Wahrzeichen der Stadt. Der Name kommt von der früheren Fußgängermaut – seit 1919 ist sie aber mautfrei.

Seit 2009 überquert eine weitere Brücke – die „Samuel Becket Bridge“ den Liffey ( Spanischer Architekt Santiago Calatrava ).

 

Dublins Kultur- und Ausgehviertel:

Temple Bar mit seinen mittelalterlichen Straßenzügen und engen kopfsteingepflasterten Gassen lädt zum Bummeln ein. Mit seinen Pubs und Nachtleben mit Livemusik ist es Abends das Ausgehzentrum. Der Irish Folk hat seinen Ursprung im Mittelalter.

Pubs

Pub

Pub

Pub

Pubs

Pub

Brazen Head Innenhof

Dublins Sehenswürdigkeiten:

  • Trinity College
  • Half Penny Bridge
  • Sean O`Casey Bridge ( Hafenviertel / Docklands )
  • Samuel Becket Bridge
  • Custom House
  • City Hall ( Dubliner Rathaus, Dame Street )
  • The Spire ( Monument und Wahrzeichen „Die Spitze“, 123 m hoch, O`Connell Street )
  • Leinster House ( irisches Parlament )
  • Government Buildings ( prächtiger Kuppelbau, Merrion Street )
  • Dublin Castle ( Dame Street, inmitten der Altstadt, mit Recordtower von 1226 )

Dublin Castle

Dublin Castle

Dublin Castle

  • Four Courts ( wichtigstes Gerichtsgebäude )
  • Irish Parliament House

Denkmäler:

  • Molly Malone ( Grafton Street )
  • Denkmal für die Opfer der Hungersnot
  • die Statue des irischen Sängers/Musikers und Frontmann der Band „Thin Lizzy“ Phil Lynott

    Phil Lynott and me

Kirchen:

  • Saint Patrick`s Cathedral ( ca. 1191 )

    Saint Patrick`s Cathedral

  • Christ Church ( 1172-1240 errichtet )

    Christ Church

Museen:

  • National Museum
  • National Gallery
  • Kilmainham Gaol ( altes Gefängnis )
  • Book of Kells in der Bibliothek des Trinity College ( überragendes Beispiel der insularen Buchmalerei, Weltdokumentenerbe, wahrscheinlich um 800 im Kloster Iona vor der schottischen Westküste hergestellt, enthält die 4 Evangelien, Abbildungen von Christus, Maria mit dem Kind und den Evangelisten, aufwendig gestaltet und verziert, Spiral- und Flechtmuster sowie ornamentale Mensch- und Tiermotive, traditionelle keltische Muster )
  • Guinness Storehouse
  • The Old Jameson Distillery

    Jameson

    Jameson

     

Dublin zu Fuß:

Die Grafton Street ist die bekannteste Einkaufsstraße.

Dublin ist eine Stadt der Fußgänger und der zufälligen Begegnungen mit den sehr netten Dublinern.

Der St. Patricks Day: am 17. März wird in Irland der Nationalfeiertag zu Ehren des Nationalheiligen gefeiert. Große, bunte Paraden mit viel Musik, Tanz und Guinness.

 

The Temple Bar

 

Traditionelle irische Küche:

  • Kartoffeln, Fisch und Meeresfrüchte
  • Nationalgericht: Irish Stew ( Eintopf aus Kartoffeln und Lamm )
  • Irish Coffee und Irish Whiskey

Sehr zu empfehlen ist auch das Irische Steak. Entsprechende Restaurants sind etwas teurer. Ebenfalls sehr gut und günstig, ist das Essen in den Pubs.

 

Dublin Tour:

Wir haben auch hier wieder eine Stadtrundfahrt mit dem Bus gemacht und ebenso eine Tour mit dem Liffey River Cruises. Diese Tour wird sehr lustig,unterhaltsam und informativ durchgeführt. Lohnt sich auf jeden Fall!

Liffey

Liffey

Liffey River Cruises

Custom House

Docklands

Docklands

The O2 (Konzertarena)

 

Mehr Informationen unter: http://www.dublin-inside.de/

 

Sehr unterhaltsam war es auch, die vielen Junggesellen- und Junggesellinnenabschiedsfeiern zu beobachten. Nach Rückfrage bei einem Iren erfuhren wir, dass es sich hauptsächlich um Engländer(innen) handelt. Auf jeden Fall mit sehr hohem Alkoholpegel, die Damen sehr leicht aber originell bekleidet und trotz allem leichtfüßig auf hohen High Heels auf dem Kopfsteinpflaster unterwegs. Alle Achtung!

Ich möchte auf jeden Fall wieder hin – am liebsten in Kombination mit einer Irlandrundreise!